Montag, 7. Februar 2011

Vital-Safran

 

1 g Persischer Safran in weltbester Sargol Qualität.
Sargol bedeutet der oberste Teil der roten Blütennarben (Safranfäden).

Neugierig geworden, habe ich mir ein Weihnachtsessen mit der Zutat "Safran" ausgesucht und mich fix bei TrendLabor beworben. Die Bedingung war mit dem Safran kochen zu wollen und ein Repezt einzureichen. Habe mich für Safran-Risotto mit Seeteufel zum 1. Weihnachtsfeiertag entschieden.
Da ich gern und viel experimentiere, vorallem die Küche bietet soviel Spielraum, ging ich mal neugierig auf Vital-Safran zu.  Habe mir dazu die informative WebSite von "Vital-Safran" angesehen.

Wurde als Testerin ausgewählt.
Als das Päckchen kam, war ich glücklich. Wer hat schon Safran im Hause? 1 g Persischer Safran- das teuerste Gewürz der Welt! Der Vital -Safran war ansprechend in einen kleinen, durchsichtigen Gläschen mit einem Anhänger eingefüllt und wäre damit auch eine schöne Dekoration für`s Küchenregal ♥

Habe mich dann daran gemacht, Bilder zu machen.


Mein Test-Rezept...
Zutaten für Safran-Risotto:
2 Eßlöffel Butter, 150g Reis, 0,2g Safran, 250 ml Brühe, Weißwein,25 g Parmesan,Salz, Pfeffer,...zum Abwiegen der 0,2 g hatten wir zum Glück eine Briefwaage im Haus, ansonsten hätten wir uns echt schwer getan.

Am ersten Weihnachtsfeiertag fing ich zu kochen an, war schon hibbelig zumal wir ja Gäste hatten.
1 EL Butter in einem Topf zergehen lassen, fein gehackte Zwiebel darin glasig dünsten, den Risotto-Reis hinzugeben - mitbraten, dann mit einem Schuss heißer Fleischbrühe ablöschen. Warten, bis der Reis die ganze Flüssigkeit aufgesogen hat, dann wieder einen Schuss Brühe dazu usw. Dabei immer wieder umrühren, damit der Reis nicht anbrennt. Ist die ganze Brühe verarbeitet, je nach Belieben Weißwein hinzugeben. Dann noch mal 1 EL Butter unter den Reis mischen, damit er schön sämig wird. Parmesan dazu und mit etwa 1/4 TL Safranfäden, Salz und Pfeffer würzen. Anzumerken ist, das der Safran dem Reis eine wunderschöne gelbliche Farbe verliehen hat und der Geschmack war sehr interessant - ging etwas ins bittere.
Dazu gab es gebackenen Seeteufel. Übrigens meine Gäste waren auch positiv überrascht und lobten den Safran-Reis.

Leider habe ich beim Kochen keine Bilder gemacht, das ärgert mich jetzt etwas, aber wer kennt das nicht??? Weihnachtsstress!

Wer gern mal etwas ausprobiert und Lust hat in der Küche neue Gerichte auszuprobieren, kann ich "Vital-Safran" nur empfehlen.
Zur Zeit gibt es diesen "Vital-Safran" für 7,49 Euro auf der WebSite zu Bestellen, los traut euch und probiert den Safran - er ist sein Geld allemal wert.


Ein ♥ liches Danke geht an das  TrendLabor von Edelight.de
und natürlich an Vital-Safran für die Möglichkeit des Testens.
 

Liebe Grüße und bis Bald,
Eure Konsumine

(Rückblick 12/2010)

Kommentare:

  1. Danke für die Verfolgung meines Blogs :)
    Kannst du mir mal verraten wie man solch tolle Bilder hinbekommt? Was nehmt ihr als Hintergrund? Die Bilder sehen super klasse aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jenny. Merci für dein Kompliment!
    Du hast eine eMail.Lieben Gruß, Konsumine

    AntwortenLöschen
  3. Herlichen Glückwünsch
    du hast dir einen Award verdient
    http://zwerge7.blogspot.com/2011/02/preis-2.html

    AntwortenLöschen
  4. Schöner neuer Blog.

    Hab sogleich die Verfolgung aufgenommen.

    Freue mich über Gegenverfolgung :-D

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,
    das Rezept hört sich echt lecker an und die Bilder sind wirklich schön ;)

    LG Maddy
    http://www.mytestreports.blogspot.com/

    AntwortenLöschen